Internationalisierung im Online-Marketing

Wohl kaum ein Medium beeinflusst das tägliche Leben so stark wie das Internet. Da es weder Grenzen noch Entfernungen kennt, ist es eine der wesentlichen Kräfte, die die Globalisierung vorantreiben. Neben den gesetzlichen Beschränkungen in den einzelnen Ländern, in denen sich die jeweils betreffenden Server befinden, ist die einzige echte Grenze im Internet die Sprachbarriere.

Im Internetmarketing stellt die Bereitstellung hochwertiger Übersetzungen eine oft unterschätzte Chance dar, auch international zu agieren und Erfolge zu erzielen. Eine übersetzte Webseite ermöglicht eine Ausweitung des eigenen Angebots in fremdsprachige Märkte. Dies gilt schon lange nicht mehr nur für multinationale Konzerne, auch mittelständische Unternehmen und Selbstständige können ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern, wenn sie den Schritt wagen, über ihre eigenen nationalen Grenzen hinaus zu operieren. Das Zauberwort lautet: Internationalisierung.

Was ist Internationalisierung?

Darunter versteht man im Wesentlichen die Ausdehnung der Leistung des eigenen Unternehmens auf andere Länder. Der erste und risikoärmste Schritt ist dabei der reine Export von Produkten ohne die Gründung einer eigenen Niederlassung. Dabei werden die Kunden entweder von Vertriebsmitarbeitern aus der inländischen Zentrale betreut oder ein vorhandenes Angebot im Internet wird vollständig in die neue, weitere Sprache übertragen

Dazu gehören nicht nur alle Angaben zu den Produkten, sondern möglichst auch aktuelle Blogs oder Newsletter. Alle relevante Webseiteninhalte müssen dabei entweder in die internationale lingua franca Englisch übersetzt werden oder – besser noch – in die Sprachen aller Länder, von denen aus auf die betreffenden Serviceleistungen zugegriffen werden kann. Wer dabei professionell vorgeht, kann so zur bevorzugten Einkaufsquelle nicht nur im Inland, sondern gleich in mehreren Ländern werden.

Eine treffende Übersetzung – Die Grundlage einer erfolgreichen Internationalisierung Ihrer Webseite

Ein großer Vorteil bei der Internationalisierung im Webmarketing ist der Umstand, dass die Kosten für die Übersetzung des Contents nur einmalig anfallen. Unabhängig davon, ob es sich um eine hoch professionell erstellte Internetseite oder auch eine Aktions-E-Mail handelt: Wurde der Text einmal bereitgestellt, entstehen keine neuen Kosten – egal ob die Page einmal angeklickt wird oder tausendmal. Bei einer Internationalisierung im Web können Sie Ihren Interessenten- und Kundenstamm erheblich erweitern, ohne dafür immer wieder tief in die Tasche greifen zu müssen.

Auf der anderen Seite bedeutet dies aber auch, dass sich Fehler entsprechend schnell multiplizieren können. Aus diesem Grund sollten solche Übersetzungen immer von qualifizierten und professionellen Übersetzern vorgenommen werden. Dabei liegt der Vorteil gar nicht mal unbedingt in einer möglichst wortgetreuen Übersetzung: Eine sinngemäße Übersetzung ist oft besser dafür geeignet, den Inhalt eines Textes in der Zielsprache möglichst treffend wiederzugeben.

Der richtige Übersetzer

So könnte es beispielsweise sein, dass ein elegant geschriebener und werbekräftiger Verkaufstext in englischsprachigen Ländern gut ankommt, in anderen Ländern (oder sogar Kulturkreisen, wenn man beispielsweise die EU hinter sich lässt) aber als arrogant oder auf sonstige Weise aufdringlich wirkt. Um solchen Problemen schon im Vorfeld den Wind aus den Segeln zu nehmen, bieten sich vor allem Muttersprachler der Zielsprache für gelungene Übersetzungen an.

Eine Besonderheit, die bei gewöhnlichen Übersetzungen möglicherweise nicht bedacht wird, ist dass gerade bei technischen Texten nicht nur Wörter übersetzt werden müssen, sondern auch die Art und Weise zu berücksichtigen ist, wie in den anderen Ländern mit Einheiten und Maßen umgegangen wird. Ein muttersprachlicher Übersetzer aus dem Land der Zielsprache ist gegenüber anderen oft im Vorteil. So weiß er zum Beispiel, dass der Treibstoffverbrauch eines Kraftfahrzeugs in Amerika in miles per gallon angegeben wird – und nicht in kilometers per 100 liters.

Gibt es gute Übersetzungen aus der Maschine?

Es wäre also ganz offensichtlich keine gute Marketingstrategie, bei einer Übersetzung zu sparen oder gar völlig darauf zu verzichten, beispielsweise in der Hoffnung, dass internationale Kunden schon etwas Englisch verstehen würden. Auf keinen Fall eignet sich eine sogenannte automatische oder maschinelle Übersetzung, wie sie vielfach im Internet sogar kostenlos zu haben ist. Die Qualität derartiger “Übersetzungen” ist so miserabel, dass sie sich bestenfalls für einfache Chatprotokolle eignen.

Ein Paradebeispiel dafür sind viele Gebrauchsanweisungen von Produkten aus Fernost.

Sie sind häufig schlichtweg unverständlich und geben bestenfalls Anlass zur Heiterkeit, anstatt den Verbraucher zu informieren. Wenn Sie auf Ihrer Webseite Ihre Produkte oder Dienstleistungen in einem anderen Sprachraum anbieten wollen, kommen Sie um eine durch einen professionellen Übersetzer angefertigte Übersetzung nicht herum.

Übersetzungsservices im WWW

Da der Bedarf an hochwertigen Übersetzungen nicht erst seit gestern besteht und bekannt ist, gibt es einen großen Markt im Internet, auf dem Übersetzungen angeboten oder Aufträge an Übersetzer vermittelt werden. Während einige Anbieter mit einem Freelancer-System Übersetzungsaufträge an Halbprofis und Amateure weitergeben, bieten andere kostspielige Übersetzungsdienstleistungen aus der Feder studierter Übersetzer an.

Seit April 2012 besteht durch eine Kooperation von content.de und der arvato Medienfabrik die Möglichkeit auf dem deutschsprachigen Markt, die umfassende Contentbeschaffung des Content-Anbieters mit der professionellen Textübersetzung hochschulstudierter Profi-Übersetzer zu verbinden. Der Auf- und Ausbau des eigenen Internetmarketing-Projekts kann so unkompliziert und aus einer Hand mit der Internationalisierung der eigenen Webseite zu fairen Preisen verbunden werden.

Über den Autor:

Dieser Artikel wurde von Jens Thomas geschrieben. Jens Thomas ist für die Qualitätssicherung bei der content.de AG tätig und ist dort vor allem mit dem Projektgeschäft sowie mit dem Verfassen von Blog- und Gastbeiträgen beschäftigt. Durch seine Tätigkeit bei einem Content-Anbieter konnte Ihnen er in diesem Gastbeitrag hoffentlich wertvolle Tipps und Tricks zum Thema Contentbeschaffung geben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>