Affiliate-Marketer und Nischenexperte – Mike Niesen im Interview

Mike Niesen interviewHallo, ich freue mich euch heute ein exklusives Interview präsentieren zu dürfen. Es ist ein Interview mit dem Nischen-Experten Mike Niesen! Mike hat sich die Zeit genommen und mir 12 Fragen beantwortet, welche ich zu Ihm, dem Affiliate-Marketing und natürlich dem Nischen finden hatte.

Lasst uns anfangen mit dem exklusiven Interview zwischen Mike Niesen und mir.

Hallo Mike, zunächst möchte ich mich noch einmal bedanken, dass du dir die Zeit für ein Interview genommen hast. Stelle die doch bitte zunächst einmal unseren Lesern vor!

Hallo Thomas. Mein Name ist Mike Niesen. Seit Anfang 2010 bin ich hauptberuflicher Internet-Marketer und betreibe unter anderem die Seite: www.infoakademie.de. Ich bin 41 Jahre alt und lebe momentan mit meiner Frau und meinen drei Kindern in der Nähe von Köln.

Mike, erzähl uns doch mal wie du zum „InternetMarketing“ gekommen bist.

Nun, Internetmarketing ist ja eigentlich nur eine andere Form des Direktmarketings.

Gegen Ende der achtziger Jahre, habe ich eine Zeit lang selbst geschriebene Schuldenratgeber über Zeitungsannoncen verkauft. Ganz ordentlich mit Rückgaberecht und deutscher Adresse.

Stückpreis war damals 50 DM. Sogar ein bisschen virales Marketing war enthalten. Der Kunde konnte weitere Exemplare bei mir anfordern zum Stückpreis von 25 DM und diese dann entsprechend weiter verkaufen. Diese Idee hatten natürlich noch andere und das Geschäft lief nicht sehr lange

Nicht viel anders läuft es heute im Internetmarketing. Nur eben weit gehend automatisiert und mit erheblich mehr Möglichkeiten.

Da ich seit fast 20 Jahren hauptberuflich im EDV Bereich tätig war, kam ich auch entsprechend früh mit dem Internet in Berührung. Technisch hatte ich also nie Probleme.

Bis zum Jahre 2005 stolperte ich natürlich auch immer wieder über diese vornehmlich englischen Werbeverkaufsseiten in denen man mir irgendwelche Ebooks andrehen wollte. Solche Werbung landete bei mir in der Regel immer in der Schublade: (Hacker, Cracker, Abzocker etc.)

Irgendwann fand ich dann mal ein kostenloses Ebook (man musste ja nur seine E-Mail-Adresse hinterlassen) :) .

Ich glaube es hieß „Life after Adsense“ von Scott Boulch. Es ging in diesem Report um Affiliate Marketing, AdWords und einer Methode die richtigen Keywords raus zu filtern.

Irgendwie hat mich dieses ganze System dann doch fasziniert und ich beschloss spaßeshalber das mal auszuprobieren.

Der Autor verschenkte dann noch einige weitere interessante und kostenlose E-Books über seine E-Mail Liste. Damals habe ich noch nicht verstanden warum er das tat..

Du zählst als Experte für die Findung von Nischen. In deinem Gratis-eBook auf nische-finden.de gibst du uns eine sehr gute Anleitung. Wie lang hast du gebraucht, bist du dein optimales System gefunden hast?

Tja, das optimale System gibt es leider nicht. Es wächst einfach mit zunehmender Erfahrung.

Das Gratis E-Book habe ich z. Bsp. in erster Linie für Anfänger geschrieben.

Neulinge in diesem Bereich benötigen klare Zahlen und einen Leitfaden an den sie sich halten können um zu einem mehr oder weniger klaren Ergebnis zu kommen.

Fortgeschrittene Marketer würden bei ihrer Nischenfindung jetzt noch weitere Variablen hinzu fügen. Also beispielsweise nicht nur die reine Anzahl an Konkurrenz-Webseiten betrachten, sondern auch deren Qualität, SEO-Strategien etc. um anschließend eine adäquate Entscheidungsvorlage für das eintreten in einen Markt zu haben.

Diese und weitere Strategien beschreibe ich zum Beispiel im Nischentunnel ), so wie bestimmte Profi-Techniken in weiteren Publikationen, die noch erscheinen werden.

Was gefällt dir am „Online Geld verdienen“ am besten?

Ich bin als Vater von 3 Kindern jetzt nicht wirklich so flexibel, wie das vielleicht ein Single sein könnte. Also, lange schlafen ist trotzdem nicht drin. Ein geregelter Tagesablauf schützt allerdings auch vor dem verlottern. Wenn man allerdings auf niemand Rücksicht nehmen muss, könnte man sein Leben natürlich ziemlich frei gestalten. Ein Internet-Anschluss genügt.

Was mir allerdings am besten gefällt, ist das entfallen von fremdem Leistungsdruck. Wenn mir also jemand Druck macht, bin ich das selbst.

Wie lang hat es bei dir gedauert bist du von deinem Onlineverdienst leben konntest?

Fünf Jahre oder ein Jahr, je nachdem wie man das sieht. Richtig daraufhin gearbeitet, habe ich jedoch circa ein Jahr lang.

Mike, aller Anfang ist schwer! Was war wohl zu Beginn deiner Karriere dein größter Fehler?

Alles selbst auszuprobieren, zu viele Baustellen gleichzeitig aufzumachen und mir keinen vernünftigen Mentor gesucht zu haben.

Ich kann nur jedem empfehlen sich einen Mentor zu suchen, der das angestrebte Ziel schon erreicht hat und diesen entsprechend zu modellieren. Dann noch eine gute Portion eigener Kreativität und Herzblut in die Sache bringen und alles wird funktionieren.

Die erfolgreichen Marketer hier in Deutschland haben alle eines gemeinsam, Sie haben eigene Produkte erstellt die Sie verkaufen. Bei dir ist es anders, du verdienst dein Geld rein als Affiliate! Würdest du deine Umsatz mit einem eigenen Produkt nicht steigern bzw. stabilisieren können?

Auf jeden Fall. Aus diesem Grund werden in Kürze auch einige wirklich interessante Produkte von mir erscheinen.

Trotzdem ist das reine Affiliate-Marketing eine wirklich geniale Sache für den Start. Die Nischenauswahl ist deutlich einfacher und man hat die Möglichkeit, sich ohne großen Aufwand mehrere Einkommensquellen zu schaffen.

Teilweise ist es heute möglich, noch Provisionen über Jahre hinweg zu erhalten, selbst wenn die eigene Seite nicht mehr existiert. Das Bewerben von Abo-Systemen, bzw. mehrstufigen Provisionsmodellen machen das möglich.

Der Schritt hin zu einem eigenen Produkt ist dann auch nicht mehr allzu groß.

Update: Das ist das eigene Produkt von Mike Niesen – Die Infoakademie

Du hast das Produkt den Nischentunnel erstellt und stellst dieses auf deinen Blog komplett kostenlos zur Verfügung. Wieso verkaufst du dieses große, aufwendige Produkt nicht?

Nun, das hat mehrere Gründe. Natürliche mache ich das nicht aus reiner Nächstenliebe.

Ich wollte den Nischentunnel zunächst als Abo System auf den Markt bringen. Jedoch war ich nicht wirklich zufrieden mit der technischen Umsetzung. Auch die Qualität der Videos reichte für meine Maßstäbe noch nicht für ein Verkaufsprodukt.

Mittlerweile habe ich aber einen hohen Qualitätsstandard erreicht und lasse diesen jetzt lieber in meine Folgeprodukte einfließen.

Inhaltlich ist der Kurs aber wirklich gut und ich bin davon überzeugt, dass so ziemlich jeder der aktiv damit arbeitet, auch ordentliche Umsätze erzielen wird. So dient er also auch zum Vertrauensaufbau und ich kann durch das wirklich gute Feedback meiner Interessenten die Qualität ständig verbessern.

Es ist manchmal auch einfach besser, ein Produkt einfach rauszuhauen. Selbst wenn es zunächst kostenlos ist. Es gibt Marketer, die sich an Ihren Produkten quasi totoptimieren und letztendlich gar nichts auf den Markt bringen. Perfektionismus ist hier sicherlich fehl am Platz.

Ein schöner Nebeneffekt ist dann natürlich auch noch die mehr als Verdreifachung meiner Opt-in-Rate, seit Erscheinen der Lektion eins.

Was ist deiner Meinung nach im Internet-Marketing besonders wichtig? Welche Eigenschaft sollte man als Einsteiger unbedingt besitzen?

Niemals, niemals, niemals, niemals aufgeben. Man kann im Internet wirklich gutes Geld verdienen, wenn man sich wirklich darauf fokussiert

Was ist deiner Meinung nach der größte Fehler den man beim Affiliate-Marketing begehen kann?

Traffic ist der Rohstoff aus dem letztendlich Provisionen gemacht werden. Dieser Rohstoff ist begrenzt. Er muss also recycelt werden. Am besten geht das mit einer qualifizierten Verteilerliste.

Wer keine Liste aufbaut verschenkt einfach zu viel und ist ganz schnell weg vom Fenster wenn Google mal wieder an ein paar Schräubchen dreht.

Wie wichtig ist für dich deine „Liste“? Wie sehr trägt Sie zu deinen Umsätzen bei?

Über meine Listen erreiche ich ca. 80% meines Gesamtumsatzes.

Affiliate-Marketing oder „eigenes Produkt“? Was verspricht dauerhaft höhere Umsätze?

Ich denke eine gesunde Kombination aus beidem. Manchmal sind die Grenzen auch einfach fließend..

So habe ich zum Beispiel vor einiger Zeit als Affiliate, für ein Download-Portal geworben. Das Produkt war super und die Provision stimmte auch. Leider war deren Werbung und auch die zur Verfügung gestellten Werbemittel selbst, grottenschlecht.

Ich habe in diesem Fall also einen kompletten Verkaufstrichter (vom Freebie bis zum Deeplink) gebaut. Nur um dieses Produkt zu bewerben. Gelohnt hat es sich aber allemal.

Könntest du uns nicht einmal ein Beispiel für eine Nische nennen, mit der man absolut kein Geld verdienen kann?

Immer dann, wenn es keinen Markt gibt, beziehungsweise der Markt satt ist.

Ich denke also nicht, dass es einen Markt für Gedichte und Zitat-Sammlungen gibt, sowie für bspw. normale Kochrezepte.

Einfach weil die Inhalte hier schon hervorragend zusammengestellt wurden, kostenlos zu haben sind und diese Verfügbarkeit auch allgemein bekannt ist.

Mike, vielen Dank für dieses ausführliche Interview und wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Vielen Dank auch dir, weiterhin viel Erfolg und natürlich viele Grüße an deine Leser.

Ich hoffe dieses Interview mit Mike Niesen war für Sie hilfreich und Sie haben ein paar Tipps erhalten. Ich für meinen Teil finde es immer wieder interessant Interviews von erfolgreichen Marketern zu lesen da man so häufig einige Tipps erhält und auch etwas über den Menschen der dahinter steckt.


Weitere Informationen über Mike Niesen und seine Produkte finden Sie auf diesen Seiten:

http://www.nische-finden.de (Gratis-Ebook zur Nischenfindung)

http://www.infoakademie.de (Der Lernkurs mit Mike Niesen)

Beste Grüße

Thomas

14 Gedanken zu „Affiliate-Marketer und Nischenexperte – Mike Niesen im Interview

  1. Mike Niesen hat mit seinem Nischenfinder ins Schwarze getroffen. Selbst habe ich diesen genau studiert und finde immer wieder Neues und Interessantes um neue Nischen fürs Marketing zu finden.
    Der Austausch mit anderen Internetmarketern ist super wichtig und bringt einen auf neue Ideen sowie auch zu freundschaftlichen und lukrativen neuen Partnerschaften.
    Interviews sind auch eine gelungene Möglichkeit, einen möglichen neuen Partner zu finden und im Vorhinein seine Einstellungen kennenzulernen um auf Synergien schließen zu können.

  2. Hallo Ralf,

    freut mich das dir das Interview gefällt. Mike war wirklich sehr ehrlich und hat die Fragen absolut toll beantwortet.
    Solche Interviewgäste wünscht man sich.

    Beste Grüße
    Thomas

  3. Hallo Herr Ebner,

    vielen Dank für Ihren Kommentar.
    Ich kann ihnen nur zustimmen – Mike Niesen hat mit seinem Nischenfinder wirklich was tolles erschaffen. Ich nutze dieses Produkt auch immer wieder sehr gerne.
    Deshalb war mir dieses Interview auch sehr wichtig.

    Beste Grüße
    Thomas

  4. Hallo.

    Ich finde es sehr gut beschrieben, vor allem die Fehler am Anfang.
    Da kann ich mich voll mit indentifizieren.
    WÜnsche allen Leser gute Ideen und den Mut zur Umsetzung.

  5. Hallo Herr Hampel,

    herzlich willkommen auf meinem Blog.
    Es freut mich das Ihnen dieses Interview gefällt.
    Mike hat meine Fragen wirklich sehr ausführlich und authentisch beantwortet.
    Ich freue mich Sie auf meiner Seite wieder begrüßen zu dürfen.

    Beste Grüße
    Thomas

  6. Hallo Thomas, Hallo Mike,

    ein sehr interessantes Interwiev habt Ihr beiden da geführt. Ich kann Mike ausdrücklich zustimmen. Im Internet ist es wirklich möglich mit Affiliate Marketing ein sehr sehr gutes Einkommen zu erzielen. Wie Mike schon angesprochen hat, ist die eigene E-Mail Liste das wichtigste Werkzeug dabei.

    Beste Grüße
    Bernhard Babbe

  7. Hallo Bernhard,

    herzlich Willkommen auf meinem Blog und danke für deinen Kommentar.
    Freut mich das dir das Interview mit Mike Niesen gefällt.
    Die richtige Nische und eine große E-Mailliste sind definitiv der Weg langfristig viel Geld mit Affiliate-Marketing zu verdienen.
    Das, das Zeit braucht und viel Arbeit dafür nötig ist muss aber jedem klar sein.

    Beste Grüße
    Thomas

  8. Hallo Thomas,

    Klasse Interview! Ich glaube, neben all den wichtigen Werkzeugen beim Affiliatemarketing ist das Finden der richtigen Nische der Dreh- und Angelpunkt bei der Sache. Unabhängig von VIP AffilateClub ziehe ich mir deshalb nun auch den Nischentunnel mal rein. Dann sollte es doch mit der “Liste” gut voran gehen.

  9. Hallo Gerd,

    freut mich das dir das Interview mit Mike gefällt!
    Du hast schon recht, mit der Wahl der Nische steht und fällt alles.
    Daher kann man für die Suche nicht zu viel wissen!

    Meine Empfehlung und Warnung: Achte darauf das du nicht zuviel konsumierst und zu vorsichtig bei der Auswahl bist!
    Einfach mal eine ausprobieren! Wenn du dann später merkst (nach 1-2 Monaten) das da nichts geht, dann kannste immer noch aufhören!
    Hast aber Erfahrung gesammelt!
    “Klapper” zu Anfang deine persönlichen Interessen ab, wenn du da nichts dabei hast was sich im Internet in Gekld verwandeln lässt, dann schau über den Horizont hinaus!

    Ich freue mich wieder von dir zu hören!
    Beste Grüße
    Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>