Interview mit Internet-Marketing und Drop-Shipping Experten – Michael Jäckel

Hier lesen Sie ein Interview mit dem Drop-Shipping Experten Michael Jäckel. Dessen eBook “DropShipping von A-Z” ist eines von zweien, welches die Top-Bewertung von 5 Sternen erhalten hat. Mir war das Interview aus persönlich Gründen sehr wichtig, da ich wie bereits erwähnt sein eBook hervorragend finde und Herr Jäckel einer derjenigen ist, der einhält was er verspricht.

Herr Jäckel hat meine Fragen fast so ausführlich beantwortet, wie er sein eBook geschrieben hat :).

Doch lassen Sie uns nicht lang rumreden. Fangen wir direkt mit dem Interview an.

Drop-Shipping michael jaeckel ebook

Name: Michael Jäckel
Geboren: 16.07.1951 in Berlin-Schöneberg

  • 1968 – 1970 Ausbildung zum Kunst- und Bauschlosser
  • 1973 – 1974 Technikerschule in Hildesheim
  • 1976 – 1995 Arbeit als Zahntechniker in verschiedenen Sparten
  • seit 1995 selbstständiger Handwerker
  • seit 2006 intensive Marketing-Tätigkeit im Internet

Hallo Herr Jäckel, vielen Dank das Sie sich für ein Interview bereit erklärt haben! Sie betreiben seit Jahren einen Shop zum Thema „Anti-Graffiti“ auf DropShipping Basis! Wie sind Sie auf dieses Thema gekommen und wie gelang es Ihnen das per Drop-Shipping zu realisieren?

Ich habe seit 1995 einen Betrieb, der sich deutschlandweit mit Graffitientfernung und Graffitischutz beschäftigt. In den ersten Jahren war das Gebiet Graffitientfernung und besonders Graffitischutz noch absolutes Neuland hier in Deutschland. Die Materialien zur Entfernung waren noch recht unerforscht, so dass die Herstellerfirmen von sich aus engen Kontakt mit mir gesucht haben und meine Erfahrungen aus der Praxis in die Entwicklung der Produkte einfließen konnten.

Inzwischen ist es gelungen, Materialien herzustellen, die auch halbwegs geübte Heimwerker erfolgreich einsetzen können. Da war der Schritt zur Vermarktung im Internet nur eine logische Folge.

Damals, als ich 2002 den Anti-Graffiti Shop eröffnete, war mir und sicher auch allen anderen hier in Deutschland der Begriff „DropShipping“ noch absolut unbekannt.

Für mich hatte die Arbeit im Internet immer ein primäres Ziel:

Ich wollte heraus aus dem täglichen Trott hin zu mehr Freiheit. Finanziell und besonders auch räumlich gesehen. Denn bei meinen bisherigen Tätigkeiten, sei es lohnabhängig oder auch selbstständig, fehlte mir genau diese Freiheit.

Das bedeutete, dass ich unbedingt

  • selbst bestimmen wollte, wann ich arbeite
  • selbst bestimmen wollte, wo ich arbeite
  • selbst bestimmen wollte, wie viel ich arbeite

Ich habe von vornherein die Zusammenarbeit mit meinem Lieferanten auf diese 3 Punkte ausgerichtet. Dabei ist ein Arbeitsablauf entstanden, der für mich und auch für meinen Lieferanten optimal ist. Das wir diesen Ablauf heute DropShipping nennen, habe ich damals noch nicht gewusst. Der Anti-Graffiti-Shop basiert auf XT-Commerce 2.1. Da ist es möglich, bei einer Bestellung an mehrere Adressen die Bestell-eMail zu senden.

Bestellt jetzt ein Kunde, bekommen ich und mein DropShipping-Großhändler eine Bestellbestätigung. Je nach Bezahlart (Lastschrift oder Paypal) versendet er die Ware noch am gleichen Tag, bei Vorkasse erfolgt der Versand, wenn ich den Geldeingang bestätige.

Mein Lieferant versendet in meinem Namen und legt auch gleich meine Rechnung mit bei. Kommt es einmal zu Rücksendungen, was äußerst selten ist, nimmt er unangebrochene Ware zurück. Die Rücknahme von angebrochener Ware ist ausgeschlossen.

Der Shop läuft sehr gut und der Umsatz steigt von Jahr zu Jahr. Ich sorge lediglich für die gute Position in den Suchmaschinen und somit für den Verkauf und natürlich für meine Buchführung.

Die Ware zahle ich alle 14 Tage per Lastschrift und erhalte dabei zusätzlich noch 5% Skonto.

Herr Jäckel, Sie haben das eBook „Drop-Shipping von A-Z verfasst! Was hat Sie dazu bewogen dieses eBook zu schreiben?

Ich habe schon vor vielen Jahren damit begonnen, nach Verdienstmöglichkeiten im Internet zu suchen.

Da habe ich sehr viel gemacht, besonders im Bereich Network Marketing. Ich halte auch heute noch MLM für eine ideale Vertriebsform. Nur leider ist MLM in sehr vielen Fällen zur Ausbeutung der Partner verkommen. Teure Werbeveranstaltungen, immer wieder neuere, teurere Produkte die der Partner natürlich alle testen muss, Mindestumsätze, Qualifizierungen und und und…

Eine weitere Möglichkeit ist Affiliate. Auch ich vertreibe gute Produkte anderer. So wird mein Thema DropShipping z.B. auch von Suchmaschinenoptimierung beeinflusst. Warum soll ich jetzt ein eBook über SEO schreiben, wo es doch schon viele, ganz hervorragende Bücher gibt. Da empfehle ich doch lieber die Werke von Kollegen und bekomme einen Anteil von jedem Verkauf.

Affiliate funktioniert allerdings nur, wenn Sie auch Interessenten finden. Meine Leser sind automatisch auch an diesem Thema interessiert. Doch dieses Glück haben leider nur wenige.

Meine Initialzündung bekam ich durch Christoph Mogwitz, der mir in einem eBook gezeigt hat, wie einfach man eBooks doch selbst schreiben kann. Ich habe schon immer gern geschrieben. Meine Aufsätze waren bei den Lehrern in meiner Schule beliebt. Schreiben scheint, bei aller Bescheidenheit, ein Talent von mir zu sein. Und es macht mir wirklich Spaß.

Von Heiko Häussler und anderen habe ich gelernt, dass mir downloadbare Produkte genau die Freiheit geben, die ich immer angestrebt habe. Und dann fand ich durch Zufall das Buch über DropShipping von Curt Leuch.

Erst nachdem ich das gelesen hatte, wusste ich, dass ich ja schon seit Jahren erfolgreich DropShipping betreibe. Was lag da näher, als gerade über dieses Thema zu schreiben. Noch dazu, wo ich über Erfahrung mit DropShipping verfüge, die bisher noch kein anderer zu Papier gebracht hat.

Ihr eBook „Drop-Shipping von A-Z“ vertreiben Sie selbst auf dropshipping-von-a-z.com und auch über Digibux! Über welchen „Weg“ konnten Sie bislang mehr verkaufen?

DropShipping kommt aus Amerika. Dort ist diese Vertriebsform schon lange ein Hit. Hier im deutschsprachigen Raum ist DropShipping noch absolutes Neuland – also eine echte Chance für jeden, der Geld verdienen will.

Da Google, die führende Suchmaschine, auch aus Amerika kommend, finden Sie, wenn Sie das Suchwort „DropShipping“ eingeben, 5,5 Millionen Seiten zu diesem Thema. Sie können sich vorstellen, wie schwer es ist, da auf die ersten Plätze zu gelangen.

Darum habe ich mein Buch bei Digibux eingestellt. So war es mir möglich, relativ schnell zu Vertriebspartnern zu kommen, die mir helfen, mein eBook zu verkaufen. Digibux hat jedoch einen großen Nachteil und zwar ist es in keinster Weise spezialisiert. Dort bekommen Sie fast alles und 80% davon ist Schrott. Das ist zumindest meine Meinung.

eBooks, die wie meines auf eine enge Sparte zielen, gehen da irgendwie unter. Ich verkaufe über Digibux vielleicht 4 – 5 eBooks im Monat. Mein Geld verdiene ich hauptsächlich mit meinen eigenen Verkäufen und immer mehr auch mit Hilfe meiner Partner in meinem eigenen Partnerprogramm.

Für die Vermittlung eines Verkaufs zahle ich die Hälfte des Umsatzes abzüglich der Kosten für Paypal oder Sofortüberweisung. Da bleiben satte 46% Bonus.

Genauso wie Sie ihr eBook selbst – und über Digibux vertreiben, bieten Sie zusätzlich zu DigiBux auch ein eigenes Partnerprogramm an! Wieso?

Wie gesagt, Digibux läuft bei mir nur so nebenher. Trotzdem gibt es viele Verkäufer bei Digibux, die mein eBook in Ihren Verkaufskatalogen haben. Das bringt mir auch den ein oder anderen Backlink, da die Digibux-Angebotsseiten in Unterordnern meiner eigenen Verkaufseiten stecken.

Mein Hauptaugenmerk liegt aber natürlich auf meinem eigenen Partnerprogramm.

Welchen Anteil haben den Affiliates an Ihrer Verkaufsquote und wie wichtig finden Sie das Thema „Partnerprogramm anbieten“ im allgemeinen Sinn?

Mein Internet-Geschäft zum Thema DropShipping ist noch sehr jung und befindet sich immer noch in der Entwicklung. Das ist sicher auch eine Folge des Themas, denn DropShipping ist in Deutschland ja erst am kommen.

Auch mein Partnerprogramm ist noch sehr jung. Dadurch ist der Verkaufsanteil am Gesamtverkauf noch gering.

Wie ich schon sagte, biete ich erstklassige eBooks, die zu meinem Thema passen, als Affiliate an. Ich mache das mit gutem Gewissen, da ich die Bücher kenne und selbst damit arbeite.

Der Markt „Internet“ ist riesig. Und er bietet gerade denen, die nicht fürs Schreiben geboren sind oder die nicht das erforderliche Wissen für ein bestimmtes Fachgebiet aufweisen, die Chance, über Affiliate gutes Geld mit den Produkten anderer zu verdienen. Heute leichter als je zuvor. Denn heute kann jeder einen Blog einrichten, oft sogar kostenlos und ohne eigene Webspace. Web2.0 macht´s möglich. Twitter, Facebook und viele mehr sorgen für die nötige Traffic und schon geht das verdienen los.

Wer als Internet-Marketer heute auf ein eigenes Partnerprogramm verzichtet, der verzichtet auch auf einen großen Teil seines möglichen Umsatzes.

Aufgrund der Rezension habe ich Ihr eBook mehrmals durchgelesen! Viele Informationen waren mir bereits bekannt, da ich mich mit Drop-Shipping als Vertriebsform vor ca. einem Jahr intensiv befasst habe. Was mich nur wirklich verwundert ist, dass Sie diese hochwertigen Informationen so günstig verkaufen! Können Sie erläutern wieso Sie das tun?

Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen gehöre ich noch zu denen, die in DM umrechnen. Ist vielleicht eine Alterstorheit von mir. Und ich finde, 40 bis 60 Mark sind immer noch viel Geld.

Mein eBook kostet eigentlich 29,90 EUR. Bedenkt man, was ich zusätzlich über die Download-Seite meines Blogs unter www.blog.drop-shipping.at noch kostenlos dazu gebe, ist das wirklich geschenkt.

Mit verschiedenen Anbietern, z.B. bei Miet-Shops, habe ich Gutscheine ausgehandelt, so dass mein Leser bei einem Vertragsabschluß oft mehr Geld spart als er für mein eBook ausgibt. Zusätzlich haben meine Kunden die Möglichkeit, wenn sie sich innerhalb der ersten 30 Minuten zum Kauf entschließen, noch einmal 10 EUR zu sparen. Sie zahlen dann nur 19,90 EUR.

Mir ist ein fairer Preis sehr wichtig. Auch im Hinblick darauf, das nicht alle meine Schritt für Schritt Anleitung wirklich in die Tat umsetzen.

Über welche Steine, sind Sie denn bei der Vermarktung Ihres Produkts gestolpert?

Eigentlich über gar keine. Ich habe mir die Zeit gelassen, alles in Ruhe aufzubauen und ich mache das auch heute noch so. Meine Fehler im Internet habe ich sicher auch schon mit vorangehenden Projekten gemacht, siehe Network-Marketing.

Ich mache übrigens auch heute noch Network-Marketing. Aber nur in Kombination mit DropShipping, das heißt, nur dann, wenn die Firma bereit ist, die Waren direkt an den Kunden zu liefern. Mein FM Parfüm Shop unter www.fm.parfuem.cc ist z.B. so ein Projekt.

Ich arbeite gerade an einem weiteren Parfümshop, eine ganz neue Firma mit noch besseren Produkten. Doch der Inhaber ist bisher nicht bereit, direkt an den Kunden zu liefern. Da braucht es wohl noch einiges an Überzeugungsarbeit.

Apropos Überzeugungsarbeit. Ich habe für meine Leser einen Report geschrieben, in dem ich Großhändlern das DropShipping näher bringe. Ich erkläre hier die Vorteile aus Sicht des Lieferanten. Auch diesen Report können meine Leser kostenlos downloaden und für die Suche nach eigenen Großhändlern einsetzen.

Ich habe mir viel Rat von erfolgreichen Kollegen geholt. Ich denke, wer Gutes abliefern will, muss bei den Besten lernen. Auch wenn es Geld kostet. Heiko Häusler, Mario Wollocz, Klaus Wolfsberger oder auch Oliver Pott sind einige davon. Nähere Informationen zu den einzelnen Herren finden Sie in meinem Blog unter www.blog.drop-shipping.at.

Um wieder auf das Thema „Drop-Shipping“ zu kommen, wie wird sich Drop-Shipping in Deutschland denn weiterentwickeln? Können Sie dazu eine Prognose abgeben?

Kennen Sie den Artikel der Auktionsideen.de? Sie finden ihn unter http://www.auktionsideen.de/inhalt/Drop-Shipping-und-Grosshandel

Dort ist man der Meinung, das DropShipping den Internethandel völlig neu ordnet. Genau dieser Meinung bin ich auch. Immer mehr Großhändler erkennen die Chance, die hinter DropShipping steht.

Ich habe ein eBook geschrieben, in dem ich meinen Lesern genau erkläre, wie sie DropShipping Großhändler finden und auf Herz und Nieren testen können. Denn jedes DropShipping Geschäft steht und fällt mit zuverlässigen Großhändler.

Man gibt beim DropShipping nicht nur viel Arbeit aus der Hand, keine Warenbeschaffung, keine Warenlagerung, kein Warenversand, sondern sie geben auch die Verantwortung gegenüber Ihrem Kunden an den Großhändler weiter.

Wenn der unzuverlässig ist, minderwertige Ware liefert oder seine Lieferzeiten nicht einhält, bekommen Sie den Ärger mit dem Kunden und Ihr Geschäft geht schneller den Bach runter als Sie es aufgebaut haben.

Deshalb stelle ich in dem eBook „über 90 Adressen von DropShipping Großhändlern“ fast 100 seriöse Anbieter vor. Und ich gebe ausführliche Tipps, wie Sie eigene Großhändler finden können. Der kostenlose Report gehört natürlich auch dazu. Auch dieses eBook kostet nur 19,90 EUR und ist unter www.DropShipping-Adressen.com erhältlich.

Doch zurück zu Ihrer Frage. Ich denke, DropShipping steht im deutschsprachigen Raum noch ganz am Anfang. Dabei werden es nicht die Massenmärkte sein, die vom DropShipping bestimmt werden.

Anbietern wie Amazon, Conrad Elektronik usw. wird niemand vom Markt verdrängen können. Es sind die Nischen, wo gutes Geld verdient werden kann. Zu klein für die Großen aber groß genug für die Kleinen. Logisch, das auch dieses Thema einen wichtigen Teil meines Buches ausmacht. Wer sich jetzt in den richtigen Bereichen positioniert, der hat ausgesorgt. Da habe ich keinerlei Zweifel.

Wie schreibt die Auktionsidee: DropShipping – so einfach wie genial.

Zum Abschluss des Interviews Herr Jäckel, haben Sie bereits neue Ideen bzgl. Eines eigenen Produktes? Was können wir uns von Ihnen noch alles erwarten?

Ja, ich habe ein weiteres Projekt in Arbeit. Es wird aber noch etwas dauern, da ich noch einige technische Probleme lösen muss. Ich werde in naher Zukunft, wahrscheinlich noch in diesem Frühjahr, mit meinem DropShipping-Club starten.

Anhand eines neuen, eigenen Shops werden meine Club-Mitglieder mit meiner Hilfe innerhalb eines bestimmten Zeitraumes ihr eigenes Geschäft aufbauen. Von der Ideenfindung über die eigene Webadresse, die Installation des eigenen Shops, den Verkauf in Online-Auktionshäusern, die Optimierung in den Suchmaschinen usw. usw. usw. bis hin zu stabilen Verkäufen, von denen man leben kann.

Und, das ist mir besonders wichtig, mit persönlicher Beratung. Wer Fragen hat, Hilfe benötigt, kann mir selbstverständlich schreiben oder mich anrufen. Das alles wird auf Abo-Basis passieren. Sie kennen ja meine Devise. Es wird in jedem Fall bezahlbar sein.

Michael Jäckels Projekte/Produkte:

Das eBook “Drop-Shipping von A-Z” können Sie hier kaufen:

Das eBook „über 90 Adressen von DropShipping Großhändlern” können Sie hier kaufen

Das kostenlose eBook finden Sie hier:

Einen Blog betreibt Herr Jäckel hier:

Sein Partnerprogramm erklärt er unter:

  • www.geld-verdienen-mit-dropshipping.com

Das war das Interview mit eBookautor und Drop-Shippingexperte Michael Jäckel! Ich hoffe Sie fanden das Interview genauso spannend und aufschlussreich wie ich. Durch das Interview hat Herr Jäckel mir noch einmal mehr erkennbar gemacht das er ein ehrbarer Mensch- und vor allem Geschäftspartner ist. Ich freue mich auf seine weiteren Produkte und wünsche ihm bis dato weiterhin viel Erfolg!

Beste Grüße

Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>