Die wichtigsten Social Networks für Ihr Social Media Marketing

Wichtige Social Networks beim Social Media MarketingIm letzten Artikel habe ich Ihnen vorgestellt was Social Media Marketing ist, welche Vor-und Nachteile es gibt und wie es funktioniert.

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen nun die wichtigsten Social Networks für effektives Social Media Marketing vorstellen.

Es gibt wirklich zahlreiche Social Networks, auch bei uns in Deutschland. Unter anderem Facebook, YouTube, MySpace, XING, Wer-kennt-Wen?, Google+, Twitter, die VZ-Netzwerke etc.

Doch nicht jedes Netzwerk ist wirklich wichtig für das effektive Social Media Marketing. Manche, z.B. MySpace oder die VZ-Netzwerke sind aufgrund von fallenden Mitgliederzahlen überhaupt nicht mehr relevant.

Diese verwende ich auch selbst nicht mehr, da sich der zeitliche Aufwand einfach nicht mehr rechnet!

Auf welche Sozialen Netzwerke sollte man sich also beim Social Media Marketing konzentrieren?

Die wichtigsten Sozialen Netzwerke im Überblick:

In Deutschland haben sich verschiedene Social Media Plattformen etablieren können, die die perfekte Grundlage für ein effektives Social Media Marketing bieten. Besonders Twitter, Facebook, YouTube oder XING sind in aller Munde und auch das erst in der Betaphase verfügbare Google+ scheint in Sachen Social Media Marketing vielversprechend.

Warum die sozialen Netzwerke, Microblogs oder Filmshare Seiten von so großer Bedeutung sind und welche positiven Effekte sie für das Social Media Marketing bieten, werde ich anhand der einzelnen Plattformen erläutern:

Social Network - TwitterTwitter:
Twitter ist ein kostenloser Dienst des Social Webs, mit dem kurze Textnachrichten von bis zu 140 Zeichen versendet und empfangen werden können.

Auch wenn die Textlänge der Tweeds begrenzt ist, so handelt es sich bei Twitter doch um ein überaus schnelles Informationsinstrument, welches sich perfekt zum Social Media Marketing eignet.

Möchte man beispielsweise als Unternehmen die Kunden über wichtige News informieren, so nutzt man Twitter, um schnell und direkt die Nachricht zu verbreiten. Auch ist es möglich, einen Link im Rahmen des Tweeds zu übermitteln. So wird der Kunde im Rahmen einer Twitter Mitteilung in Echtzeit informiert und somit gezielt an das Unternehmen gebunden. Die idealen Voraussetzungen also für ein erfolgreiches Social Media Marketing.


Social Network - FacebookFacebook:
Facebook hat sich als eine der wichtigsten Social Media Plattformen überhaupt herauskristallisiert und ist in Sachen Social Media Marketing ganz weit vorne anzusiedeln.

Im Jahr 2004 ins Leben gerufen, kann Facebook als das weltweit größte Netzwerk gesehen werden. Hier kann sich jeder kostenlos anmelden und ein eigenes Profil erstellen, um so mit Personen über das Netz zu kommunizieren. Kein Wunder, dass es sich im Laufe der Zeit auch zu dem Netzwerk entwickelt hat, welches am meisten für das Social Media Marketing genutzt wird.

Was gerade Unternehmen an Facebook besonders zu schätzen wissen, ist die Möglichkeit, Fans für das eigene Unternehmen oder die eigene Marke zu gewinnen und mit diesen direkt zu kommunizieren. So können Unternehmen eine spezielle Fanseite anlegen, die auch technologisch auf den Zweck des Social Media Marketings ausgerichtet ist.

Die one-to-many Kommunikation über Posts in den News Feeds oder über das Versenden von Nachrichten in die Inbox aller Fans machen es möglich, dass über Facebook alle Fans des Unternehmens gleichzeitig und auf einmal erreicht werden können.

Auch der positive virale Effekt einer solchen Fanseite ist für das Social Media Marketing nicht zu unterschätzen. Bekennt sich ein User als Fan, so wird dieser Status auch all seinen Freunden in den News Feeds angezeigt. Auf diesem Wege kann der Bekanntheitsgrad des Unternehmens oder Marke noch einmal gesteigert werden.


Social Network - YouTubeYouTube:

YouTube bietet in Zeiten des Web 2.0 die ideale Basis für Social Media Marketing.

Videos sind die am meisten genutzte Informationsquelle des Internets und kein anderes Medium ist so gut in der Lage, positive Eigenschaften oder Kompetenzen von Unternehmen oder Marken so authentisch zu vermitteln. Damit das eigene Video bei der Fülle an YouTube Angeboten überhaupt wahrgenommen wird, muss das Video die Zielgruppe unmittelbar erreichen. Das heißt, das Interesse der Zielgruppe muss im Rahmen einer erfolgreichen Social Media Marketing Maßnahme durch das Video geweckt werden.

Zugleich muss zwischen dem Video und dem werbenden Unternehmen eine direkt Verbindung zu erkennen sein. Der große Vorteil der Videoplattform YouTube liegt darin, dass eigene Videoinhalte nicht nur problemlos präsentiert, sondern fremde Inhalte zugleich auch zu einem Kanal gebündelt werden können. So wird die Zielgruppe genau dort abgeholt und bedient, wo sie gerade ohnehin schon ist.

==> Der Bestseller “Das YouTube Geheimnis“, zeigt Ihnen genau wie Sie YouTube effektiv nutzen können


Business Network - XINGXING:
Auch XING spielt für das Social Media Marketing eine wichtige Rolle.

Mit mehr als zehn Millionen Mitgliedern wendet sich XING als Social Web Plattform in erster Linie an Menschen, die Kontakt mit Geschäftspartner oder Mitarbeitern aufnehmen möchten. Auch eignet sich die Plattform zum Generieren neuer Kundenaufträge. Sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen haben bei XING die Möglichkeit, ein eigenes Profil zu generieren.

Wird dieses Profil optimiert und marketingorientiert ausgerichtet, so werden ideale Voraussetzungen geschaffen, um neue Kunden zu gewinnen, effektive Öffentlichkeitsarbeit zu leisten oder aber das eigene Firmenimage zu verbessern. Besonders die Community-Funktionen wie die rund 250.000 Fachgruppen zeichnen XING aus und machen die webbasierte Plattform zum idealen Social Media Marketing Instrument.

Durch Fachbeiträge lässt sich in diesen Gruppen das eigene Wissen teilen, so dass indirekt auch Werbung für das eigene Unternehmen gemacht werden kann. Regelmäßige Beiträge und ein Thema, welches für die Zielgruppe von Interesse ist, sind zum Erreichen der Social Media Marketing Ziele unverzichtbar.

==> Hier können Sie 3 kostenlose eBooks über die erfolgreiche Nutzung von XING anfordern


Social Network - Google+ (Plus)Google+:
Derzeit große Aufmerksamkeit genießt das neue Social Network Google+. Die Antwort auf Facebook und Co. wurde im Juli 2011 als Beta-Version veröffentlicht. Zwar ist ein Eintritt bislang nur auf Einladung möglich, dennoch steigen täglich die Nutzerzahlen. Besonders Unternehmen wollen sich frühzeitig durch gezielte Social Media Marketing Aktivitäten im neuen Netzwerk etablieren.

Wie relevant Google+ für da Social Media Marketing wirklich werden wird, bleibt abzuwarten. Derzeit fehlt noch die breite Basis an Endnutzern, die für erfolgreiche Marketingstrategien im Web 2.0 zwingend erforderlich ist. Zudem ist der Funktionsumfang der neuen Plattform noch um einiges kleiner als beispielsweise bei Facebook und ein viraler Effekt bisher gering.

Was jedoch für Google+ spricht, ist die Wichtigkeit der Suchmaschinenoptimierung, die auch soziale Netzwerke berücksichtigt und im Rahmen einer erfolgreichen Marketingstrategie von immer größerer Wichtigkeit ist. Da man Suchmaschinenoptimierung immer auch mit Google Optimierung verbindet, scheint es für viele Unternehmen ein Anreiz zu sein, die Optimierungsmaßnahmen auf das neue Google Netzwerk auszuweiten.

Fazit: Social Media Marketing für alle Branchen unverzichtbar!

Social Media Marketing ist in Zeiten des Web 2.0 zu einem unverzichtbaren Instrument für Unternehmen geworden. Dies gilt für alle Branchen gleichermaßen. Durch Social Media Aktivitäten können Unternehmen einen direkten Kontakt zur Zielgruppe herstellen und so Neukunden gewinnen oder Stammkunden binden.

Wichtig ist dabei allerdings, dass das Unternehmensprofil der Social Networking Plattform und damit verbunden der Dialog mit dem Kunden kontinuierlich gepflegt wird.

Der virale Effekt, die positive Auswirkungen auf die Neukundengewinnung sowie die bessere Auffindbarkeit des Unternehmens in Suchmaschinen wie Google sind nur einige der zahlreichen Vorteile, die ein professionellen Social Media Marketing mit sich bringt.

Denken Sie das diese Netzwerke wirklich ausreichend sind oder habe ich ein entscheidendes vergessen? Über welches Netzwerk erhalten Sie die meisten Besucher?

Ich freue mich über Ihre Erfahrungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>