Was ist Virales Marketing?

Was ist Virales Marketing?Das Web 2.0 bietet Unternehmen zahlreiche neue Möglichkeiten der Werbung. So sind es vor allen Dingen die sozialen Netzwerke, die es erlauben, auf eine völlig neue Art und Weise auf eine Marke, ein Produkt oder eine Kampagne aufmerksam zu machen.

Zählen auch Sie zu den regelmäßigen Facebook-Nutzern? Oder machen Sie von der Videoplattform YouTube Gebrauch?
Dann werden Sie schon häufig – wenn vielleicht auch unbewusst – über Virales Marketing gestolpert sein.

Virales Marketing beschreibt eine spezielle Marketingstrategie, die soziale Netzwerke und Medien nutzt, um innerhalb kürzester Zeit über Produkte oder Dienstleistungen zu informieren.

Im folgenden Artikel sollen die Bedeutung sowie die Möglichkeiten von viralen Marketingmaßnahmen im Detail analysiert werden, so dass die Wichtigkeit der recht neuen Form des Online Marketings schnell erkannt wird.

Was ist Virales Marketing und was gibt es dabei zu beachten?

Virales Marketing – die Definition:

Virales Marketing und Mund-zu-Mund-Propaganda werden im deutschen Sprachgebrauch häufig synonym verwendet.

Als Virales Marketing bezeichnet man eine Marketingform, die mit bestimmten Techniken Kunden dazu animiert, angebotene Produkte oder Dienstleistungen weiterzuempfehlen. Vergleichbar mit einem Virus wird die Marketing-Botschaft zwischen Menschen wie ein Lauffeuer weiter verbreitet. Erreicht die Botschaft einen potenziellen Kunden, so gibt dieser die Nachricht an Freunde, Kollegen oder Bekannte weiter. Diese wiederum verbreiten die Nachricht erneut weiter usw.

Die Folge: Die Botschaft erreicht und „infiziert“ innerhalb kürzester Zeit einen überaus großen Personenkreis. Vor allen Dingen in sozialen Netzwerken kommt Virales Marketing zum Einsatz. Der minimal finanzielle Aufwand und der überdurchschnittlich große Erfolg sind der Grund, warum immer mehr Unternehmen Virales Marketing im Rahmen ihrer Werbemaßnahmen berücksichtigen.

Virales Marketing und die Ziele:

Virales Marketing verfolgt sowohl psychologische als auch wirtschaftliche Ziele.

Besonders die Steigerung der Markenbekanntheit steht im Rahmen von Viralem Marketing im Fokus. So soll sich der potenzielle Kunde mit der Kampagne spielerisch auseinandersetzen und sich so langfristig an das Unternehmen bzw. das Produkt oder die Dienstleistung erinnern.

Durch die direkte Auseinandersetzung mit dem Kampagnengut wird die Bekanntheit von Unternehmen, Produkt, Leistung oder Marke gezielt gesteigert.

Ein weiteres Ziel, welches Virales Marketing verfolgt, ist die Gewinnung von Kundeninformationen. Durch das geschickte Integrieren einer Hürde im Empfehlungsprozess lassen sich persönliche Daten der Internetnutzer gewinnen.

Ein häufig gewähltes Mittel ist beispielsweise die Anmeldung für einen Newsletter oder die Teilnahme an Gewinnspielen. Neben der Steigerung der Markenbekanntheit sowie der Gewinnung von Kundendaten, setzt Virales Marketing auch auf eine Verkaufsförderung.

So kann Virales Marketing durch Premium-Zugänge, Rabattaktionen oder Gutscheine Verkäufe steigern und Kunden an Unternehmen oder Marke binden.

Was es bei Viralen Marketing Kampagnen zu beachten gilt:

Virales Marketing funktioniert nur dann, wenn es sich bei der Kampagne um eine für den potenziellen Kunden interessante und bereichernde Marketingmaßnahme handelt.

Ein erfolgreiches Virales Marketing zeichnet sich insbesondere durch folgende Eigenschaften aus:

  • Einzigartigkeit: Damit der potenzielle Kunde die Marketingbotschaft wahrnimmt und dieser Aufmerksamkeit schenkt, gilt es, die Botschaft einzigartig zu gestalten. Nur, wenn es sich um etwas völlig Neues handelt, wird sich der potenzielle Kunde für die Kampagne begeistern.
  • Kostenfreiheit: Virales Marketing muss für den potenziellen Kunden immer kostenlos sein. Nur durch kostenfreie Botschaften lässt sich eine möglichst große Zielgruppe erreichen. Zudem ist Virales Marketing mit dem Hauptziel verknüpft, Beziehungen zu Kunden herzustellen und nicht etwa, primär höhere Gewinne zu verzeichnen.
  • Weiterempfehlungsfunktion: Virales Marketing basiert auf Weiterempfehlungen der Kampagne zwischen Nutzern. Daher ist es wichtig, dass im Rahmen einer Viralen Marketing Kampagne eine Weiterempfehlungsfunktion berücksichtigt wird. Am besten gestaltet sich die Weiterempfehlung derart, dass sich bei einem einfachen Mausklick ein Kontaktdatenfenster öffnet.
  • Nutzen für den potenziellen Kunden: Virales Marketing muss für den potenziellen Kunden einen Nutzen darstellen. Nur, wenn die Marketing Kampagne für den Internetnutzer interessant ist und Mehrwert verspricht, ist dieser bereit, die Botschaft an weitere Empfänger weiterzuleiten.

Im nächsten Artikel zum Thema “Virales Marketing” verrate ich Ihnen wo Sie am besten Ihre Virale Marketingkampagne starten sollten um eine enorme Anzahl an Interessenten und Kunden zu gewinnen.

Bis dahin, alles Gute

Thomas

2 Gedanken zu „Was ist Virales Marketing?

  1. Schön erklärt. Ich finde virales Marketing ist ein schwieriges, aber auch sehr effektives Instrument des Marketing. Damit ist es möglich innerhalb von sehr kurzer Zeit viele Menschen zu erreichen. Sobald es bei den Menschen angelangt ist, verbreitet es sich immer weiter.
    Ich würde gerne mal sehen wie so ein Marketingvideo erstellt wird und wie viele unterschiedliche Faktoren dabei beachtet werden müssen.

  2. Wirklich gut verständlich! Grade diese Mund zu Mund Propaganda ist ziemlich ausschlaggebend, den es sind Erfahungsberichte der jeweiligen Konsumenten und bekommen daher mehr Aufmerksamkeit als ein Plakatt das sagt, ja die Veranstaltung ist super! Der erlebte positive Erlebniswert ist da entscheident. Schwierige sache mit der Mund zu Mund Propaganda.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>