Die 12 wichtigsten SEO Plugins für WordPress

WordPress SEO PluginsGerade WordPress eignet sich als Content Management System wenn man eine solide Basis für die Suchmaschinenoptimierung haben möchte. WordPress bringt von Haus aus einige Funktionen mit, welche die Suchmaschinenoptimierung vorantreiben, doch vollständig optimiert ist es damit noch lange nicht.

Deshalb gibt es eine Menge SEO Plugins die den Blog weiter optimieren und somit die Chancen auf ein gutes Ranking bei Google & Co steigern.

In dem nachfolgenden Beitrag möchte ich Ihnen 12 WordPress SEO Plugins näher vorstellen, einige sind kostenlos, andere kostenpflichtig! Sicherlich gibt es zu jedem Plugin andere Alternativen, doch die nachfolgenden sind eben die, die ich auf meinen WordPress Seiten einsetze bzw. die die am meisten verbreitet sind.

Die 12 wichtigsten SEO Plugins für WordPress:

Zunächst möchte ich Ihnen 3 Plugins vorstellen welche die allgemeinen SEO Optionen und Einstellungen von WordPress erweitern und verbessern.

All in One SEO Pack:

Dieses Plugin verwende ich selbst für diesen Blog und kann deshalb nur Gutes davon berichten. Für gewöhnlich fügt WordPress jeder Unterseite eines Blogs denselben Titel, Beschreibung und Keywords ein.

Mit All in One SEO können diese Meta-Tags individuell eingegeben werden. So erhält jede Seite einen eigenen Titel, eine dazu passende Beschreibung und die dafür geeigneten Keywords.

Die manuelle Eingabe dieser Fakten bei jeder Seite/jedem Artikel ist eine Grundlage der Suchmaschinenoptimierung und deshalb unbedingt vorzunehmen.

All in One SEO ist kostenlos und damit für jeden Einsteiger oder Hobbyblogger “erschwinglich”. Auch für SEO Neulinge eignet sich dieses Plugin, da es viele Einstellungen schon vorgibt und der Rest einfach zu verstehen ist.

Download des Plugins: All in One SEO Pack | Hier gibt es weitere Sprachfiles für das Plugin: All in One SEO Pack – Sprachfiles

wpSEO:

Ebenfalls ein speziell für WordPress entwickeltes, kostenpflichtiges SEO Plugin. Die komplette Funktionsübersicht kann auf der Seite des Herstellers nachgelesen werden.

Das WordPress Plugin wpSEO gibt es bereits in Version 3 und man kann es in der Basisversion für 19,99€ kaufen. Im Preis enthalten sind auch alle zukünftigen Updates.

Es automatisiert sehr viele Funktionen für den Anwender, so dass dieser lediglich noch die Feinjustierung vornehmen muss. Angefangen beim Titel der jeweiligen Seite über die Beschreibung, bis hin zu den Tags wird alles durch das Plugin generiert. Darüber hinaus sind viele Optionen verfügbar, welche die Suchmaschinenoptimierung im Wesentlichen beschleunigen können.

Das Plugin wpSEO bietet über 70 Einstellmöglichkeiten für die Suchmaschinenoptimierung und ist daher eher für Fortgeschrittene SEOs zu empfehlen.

Doch auch für Anfänger, die noch nicht genau wissen, wie Sie das maximale herausholen können, eignet wpSEO sich. Denn die Voreinstellungen des Plugins sind schon ziemlich optimal eingestellt – “Quick & Dirty” also – Einfach Aktivieren und Fertig ist das Optimieren.

Es wurde vom deutschen Entwickler Sergej Müller geschrieben und ist eines der meistverbreitesten SEO Plugins.

Hier können Sie wpSEO downloaden: wpSEO Download

WordPress SEO:

WordPress SEO ist ebenfalls ein kostenloses Plugin, welches die SEO Funktionen von WordPress erweitert. Es wurde vom Niederländer “Joost de Valk” entwickelt und bietet zahlreiche Features welches z.B. das All in One SEO Pack nicht bietet. Das wechseln auf dieses SEO Plugin sollte problemlos möglich sein, da es die Einstellungen von vielen anderen SEO Plugins einfach übernehmen kann.

Thomas Joachim Richter hat auf einem Blog eine tolle, umfangreiche Installation-und Einrichtungsanweisung verfasst. Diese finden Sie hier: WordPress SEO einrichten

Das Plugin WordPress SEO können Sie hier downloaden: WordPress SEO kostenlos downloaden

Diese drei Plugins bieten die “Basis” für eine gute Suchmaschinenoptimierung in WordPress. Da sich viele funktionen dieser Plugins überschneiden, ist es nicht ratsam alle 3 Plugins auf einmal zu installieren. Welches das beste ist, muss man einfach testen. Die umfangreichsten Einstellungen bietet ganz klar wpSEO, es ist jedoch kostenpflichtig. (zurecht wie ich finde).

Nun noch 9 weitere WordPress Plugins, die speziellere SEO Optimierungsmöglichkeiten bieten:

RB Internal Links:

Dieses Plugin automatisiert die interne Verlinkung in Ihrem Blog. Die Interne Verlinkung ist ein wichtiger Teil der Onpage Optimierung und muss daher bei jedem Artikel getan werden.

Mit dem Plugin “RB Internal Links” kann man Keywords vorgeben, welche dann automatisch mit den vorgegebenen URLs verlinkt werden. Zudem kann man die Anzahl der verlinkten Keywords pro Post/Page vorgeben.

Hier können Sie das Plugin downloaden: RB Internal Links

Google XML Sitemaps:

Eine Sitemap auf der Webseite ist ebenfalls eine Grundvorraussetzung für eine gute Onpage Optimierung. Diese hilft sowohl dem Google Bot, als auch den Besucher sich leichter auf der Seite zurecht zu finden. Eine Sitemap vereinfacht diese Struktur erheblich.

Das WordPress Plugin “Google XML Sitemaps” ist hierbei mein Favorit. Schnell installiert, einfach eingerichtet, zuverlässig und die ständigen Updates zeigen mir, dass das Plugin wirklich “Live” gehalten wird. Ein großes Lob an den Entwickler.

Dieses Plugin können Sie hier downloaden: Google XML downloaden

WP Permalauts:

Für deutschsprachige Blogs ein absolutes MUST HAVE ist das Plugin “WP Permalauts”. Es wandelt sämtliche Umlaute in der Artikel-URL richtig um. So ist die URL für die Leser besser zu verstehen und auch für die Suchmaschinen besser zu lesen.

Das Plugin können Sie hier downloaden: WP Permalauts downloaden

SEO Friendly Images:

Das das optimieren von Bildern für die Onpage Optimierung nicht vergessen werden darf, habe ich Ihnen bereits erklärt. Da man das schnell mal vergisst, ist das SEO Plugin “SEO Friendly Images” hilfreich. Es erstellt automatisch das passende, Keywordoptimierte “ALT – Attribut” und den “Title Tag” des Bildes.

Das Plugin können Sie hier downloaden: SEO Friendly Images

Broken Link Checker:

Dieses Plugin habe ich bereits in meiner WordPress Plugin Übersicht vorgestellt, jedoch darf es hier in dieser Liste auch nicht fehlen. “Tote Links”, also Links auf Seiten die nicht mehr existieren sind sehr ärgerlich. Da man diese Links, je größer der WordPress Blog wird einfach nicht mehr selbst kontrollieren kann, ist der Broken Link Checker eine echte Hilfe. Sollte ein Link nicht mehr ans Ziel führen, gibt er im Dashboard eine Meldung aus.

So sind Sie immer auf stand was Ihre Links im Blog angeht und dafür Arbeit und Zeit investieren zu müssen.

Das Plugin können Sie hier downloaden: Broken Link Checker

Redirection:

Ab und zu kommt es vor, dass man mal eine (Artikel)-URL im Blog ändert. Es wäre natürlich sehr schade wenn die Backlinks und Internen Links dann ins leere laufen würden. Das Plugin “Redirection” schafft genau da Abhilfe. Es erstellt automatisch 301 Weiterleitungen und leitet die “toten Links” somit auf die neue, abgeänderte URL um. Zudem gibt es auch 404 Fehler aus und zeigt somit welche Links gar nicht mehr existieren.

Einmal aktiviert hat man damit (eigentlich) keine weitere Arbeit. Ein tolles, sehr nützliches Plugin.

Das Plugin können Sie hier downloaden: Redirection

wpSuggest:

Dieses Plugin greift während des schreibens der Artikel – Headline “Live” via Google-API auf Google Suggest zu und schlägt relevante Keywords und Suchphrasen vor. So erstellt man innerhalb kürzester Zeit “Keyword Relevante” Headlines.

Das Plugin ist ebenfalls kostenlos, man muss aber einen Tweet oder Facebook Post “absenden” um es zu erhalten. Ein wirklich “geringer” Preis für dieses tolle Plugin.

Hier gehts zur Pluginseite mit mehr Infos: wpSuggest downloaden

Easy WP SEO

Der absolute Geheimtipp unter den SEO Plugins! Dieses (Premium) SEO Plugin überwacht die Post und Pages und analysiert diese auf 23 Faktoren der Onpage Optimierung. Außerdem ermittelt das Plugin die Keyworddichte des Artikels/der Seite.

Es übeschneidet sich niocht mit dem All in One SEO Pack oder wpSEO. Somit kann das Plugin mit einem der beiden ohne Probleme verwendet werden.

Easy WP SEO ist DAS SEO Plugin welches ich NIE mehr missen möchte!

Hier können Sie das Plugin downloaden: Easy WP SEO downloaden | Hier finden Sie mein Review über Easy WP SEO

 

Das waren die 12 SEO Plugins die ich jeden WordPress Nutzer ans Herz legen kann.

Natürlich gibt es noch massig weitere und Alternativen zu den hier vorgestellten SEO Plugins. Doch diese werden zum größten Teil von mir selbst eingesetzt und wurden außerdem von anderen Bloggern empfohlen.

Sollte ich noch auf weitere Plugins stoßen, werde ich diese Liste natürlich ergänzen.

Dieser Artikel ist auch nun der letzte Artikel meiner kleinen SEO Grundlagen Serie. Ich hoffe ich konnte Ihnen damit den “Mythos SEO” etwas näher bringen.

Hab ich vielleicht doch noch ein wirklich wichtiges und hilfreiches SEO Plugin vergessen??

Teilen Sie es mir per Kommentar mit und ich werde die Liste ergänzen.

Beste Grüße

Thomas

15 Gedanken zu „Die 12 wichtigsten SEO Plugins für WordPress

  1. Lieber Thomas,
    wieder ein super Artikel. Ich danke Dir sehr.

    für die Redirection benutze ich ich das Plugin simple 301 redirection und bin damit sehr zufrieden.

    für das SEO benutze ich SEO ultimate. Das zeigt auch gleich 404 links an.

    Liebe Grüße

    Claudia

    PS: Hattest du schon mal ein Mehrsprachenplugin probiert?

  2. Hallo Thomas,

    danke für die tolle Übersicht. Gerade die letzten beiden Plugins – redirection und wpsuggest – habe ich sofort installiert, die waren mir noch unbekannt.

    Beste Grüße
    Frank

  3. Hallo Thomas,einige von den Plugins für Word Press kenn ich schon aber einige auch nicht wie zb wpSuggest kenn ich nicht,daher Danke das Du das Plugin kostenlos vorstellst und das man sich die kostenlos runterladen kann Gruß Hinrich

  4. Hallo Thomas,

    danke für die schöne Liste.
    Ich vermisse aber das Plugin “Related Posts”

    Nutzt du das nich?

    Gruß,

    Sergej

  5. Hey Claudia,

    tut mir leid das ich erst jetzt antworte, aber leider lies es meine Zeit bislang nicht richtig zu!

    Ein Mehrsprachenplugin hab ich bislang noch nicht probiert.
    Steht aber auch meiner Pluginliste wenn ich die Seite meines größten Kunden auf WordPress umstelle.
    Da das aber eine Aufgabe ist die mehrere Wochen benötigt, dauert es noch eine Zeit bis ich damit anfang und dann Plugins vergleichen kann.

    Sorry.
    Wenn du in der Zwischenzeit eines getestet hast, dann bin ich für Vorschläge immer offen.
    Liebe Grüße
    Thomas

  6. Hallo Sergej,

    herzlich Willkommen hier.
    Du hast recht, so ein Plugin setze ich bislang nicht ein.

    Leigt daran, das es nicht funktioniert auf meinem Blog.
    Worans liegt hab ich leider noch nicht rausgefunden.
    Werde wohl ein eigenes entwickeln müssen,

    Dir alles gute fürs Studium 😉
    Beste Grüße
    Thomas

  7. Als Laie könnte man bei diesem Artikel denken, dass alle Plugins benötigt werden um wp zu optimieren.Eine Gegenüberstellung der Top 3 oder 5 wäre genial, um die Funktionsüberschneidungen zu visualisieren. Vielleicht ergibt es sich mal. 😉

  8. hey thomas, hab grad das Easywpseo Plugin auf deine Empfehlung hin gekauft. Bin grad am testen – sieht soweit super aus! Danke für den Tipp!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>